Aktuelle Berichte

IMMER TOP INFORMIERT SEIN:

Auf unserer facebook - Seite finden Sie immer die aktuellsten Kurzmeldungen!FB f Logo blue 58

Hinweis: Die Seite kann auch ohne eigenem facebook Account genutzt werden.


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Volles Programm auf der OÖ Landesgartenschau - hier unsere nächsten Highlights:

JUNGPFLANZENMARKT
Sa 29.04. bis Mo 01.05. | 9 – 18 Uhr Feigenhaus; bei Schlechtwetter Gymnasialgang, Riedergang Stift

Galerie

Nobles Rot im Agapitushof, blaue Blüten im Sternwartegarten und jede Menge Gelb und Orange im Schlosspark – Kremsmünster hat sich herausgeputzt und die OÖ Landesgartenschau 2017 ist eröffnet. Das bunte Gartenfestival beeindruckt auf über  20 ha und mit über 1000 Veranstaltungen – die Bilder der ersten Tage sprechen für sich! Klicken Sie sich hier durch die Galerie – und genießen Sie die Vielfalt!

Die Gaumenfreu(n)de laden ein!

Der Zusammenschluss der Wirte im Großraum Kremsmünster anlässlich der OÖ Landesgartenschau 2017 soll den Gästen die kulinarische Vielfalt in und um Kremsmünster im wahrsten Sinne schmackhaft machen. Insgesamt zählen 15 Gastrobetriebe zur Wirtekooperation, die während der Gartenschau mittwochs abwechselnd in der BTV-Gartenschau-Küche von 13:00 bis 16:00 Uhr feine Schmankerl zubereiten werden. Eine Übersicht der Gaumenfreu(n)de finden Sie hier:
http://www.kremsmuenster.online/

Galerie

Die feierliche Eröffnung der OÖ Landesgartenschau Kremsmünster 2017 hat am 21. April um 10 Uhr im Kaisersaal im Stift stattgefunden. Bgm. Gerhard Obernberger hat die vielen Festgäste begrüßt, Karl Ploberger übernahm die Moderation und Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch vom Naturhistorischen Museum hielt die Festrede. Nach dem Rundgang durch Stift, Markt, Schloss folgte der kulinarische Ausklang im Schloss Kremsegg.

Galerie

Floristik im restaurierten Feigenhaus

Die Planerin DI Carla Lo inszeniert die erste Blumenschau unter dem Titel "Exotisches Kabinett - Ich hol‘ mir die Welt ins Haus". Sie eröffnet den Reigen der insgesamt 11 Blumenausstellungen und taucht das restaurierte Schmuckstück Feigenhaus in eine Welt voller frischer Farben und aromatischer Düfte.

Bildtext: Gartenschau Planerin Carla Lo (2.v.r.) inszeniert mit Arno Wachtler, Marlis Rief und Meisterflorist Harald Lehner (v.l.n.r.) ein „Exotisches Kabinett“. Mit dabei sind alte Pflanzbilder, kostbare Gefäße, exotische Früchte und bizarre Blüten aus aller Welt.

Jetzt online und in gedruckter Form.

Es ist 44 Seiten dick und enthält das Programm jedes einzelnen Tages: Übersichtlich geliedert und nach Themen wie Garten, Kinder, Hallenschau, Musik/Tanz, Küche strukturiert, erhält der Leser einen guten Überblick. Ein wichtiges Werk für alle Gartenschau Freunde und Freundinnen, die in den grenzenlosen Genuss von Musik und Unterhaltung kommen wollen.

Online finden Sie alle Veranstaltungen hier

TIPP: Der VA-Kalender ist diese Woche, am 19. und 20. April in den Tips beigelegt, an jeden Haushalt in und um Kremsmünster.

Einfach anreisen mit Bahn, Bus, Pkw oder Fahrrad.

Erfahrungsgemäß reisen bis zu 80 % der Gartenschau-Besucher mit dem eigenen Pkw an. Mit ein Grund, warum dem Verkehrskonzept ein besonderes Augenmerkt geschenkt wurde.

An allen Parkplätzen ist auch eine Shuttlebus-Haltestelle vorgesehen, sodass jeweils die Möglichkeit gegeben ist, zum weiter entfernten Gartenschau Bereich zu pendeln und zu Fuß den Weg zurück zum Parkplatz zu nehmen. So können Sie zB beim Schloss Kremsegg ihr Auto parken, mit dem Shuttlebus bequem zum Stift fahren und dann zu Fuß durch die Landesgartenschau gemütlich zurück zum Schloss spazieren. Der Shuttlebus pendelt im Halbstundentakt und ist kostenlos.

Das Programm am Eröffnungstag - 21.04.2017

10:00 Uhr 
Offizielle Eröffnung für geladene Gäste im Kaisersaal im Stift Kremsmünster Festrede: Prof. Lötsch, Naturhistorisches Museum Wien Moderation: Karl Ploberger

ab 12:00 Uhr
"Eine Runde Sache" - Knödelvariationen der Genusskaufleute Kremsmünster; BTV Gartenschauküche

Galerie

Pressekonferenz im Wintersaal im Stift

Auf großes Interesse und viel Medienecho stieß die Eröffnungspressekonferenz der OÖ Landesgartenschau 2017 in Kremsmünster. Gartenschauen sind in Oberösterreich zu Besuchermagnete und Impulsgeber geworden. Auch LH Mag. Thomas Stelzer freut sich auf das blütenreiche Großereignis und attestiert diesem viele positive Nebeneffekte.

Bildtext: v.l.ln.r. Dr. Watzenböck (Schloss Kremsegg); Bgm Gerhard Obernberger; Abt Ebhart Ambros; GF Mag. Karin Imlinger-Bauer; LH Mag. Thomas Stelzer; LR Max Hiegelsberger

Galerie

Hier wächst, was auf der Gartenschau blüht

Ob Primeln oder Violen, Stiefmütterchen oder Bellis: Das Blütenparadies nimmt Formen an und in den Gärtnereien ist schon jetzt zu sehen, wie bunt die Gartenschau wird. Schon im letzten Sommer wurde beauftragt, welche Arten und welche Sorten wo und von wem vorgezogen werden. Darunter befinden sich seltene neue Sorten ebenso wie altbeliebte.

Nicht jede Gärtnerei Oberösterreichs sieht sich in der Lage, große Mengen an Frühjahrsblühern für die OÖ Landesgartenschau zu produzieren.

Galerie

„Roter Blitz“ ist 56 Meter lang

Hier entsteht die neueste Attraktion auf der OÖ Landesgartenschau: Genannt "Roter Blitz" sorgt diese Riesen Rutsche für unbegrenztesKindericon Kreis web klein Rutschvergnügen. In einer 56 m langen roten Röhre geht es mit einem Zwischenstopp die Dendlleiten hinunter - eine willkommene Abkürzung am Weg vom Stift zu den Schaugärten und zum Markt Kremsmünster. Unten angekommen wartet auf bewegungshungrige Kinder das nächste Highlight: Hüpfspaß ohne Ende auf dem Riesen-Wiesen-Hüpfkissen!

Alle Kinder Spaßorte hier im Überblick:

Galerie

Floristik im restaurierten Feigenhaus

Das historische Feigenhaus ist zum wahren Schmuckstück der OÖ Landesgartenschau geworden. Mit seiner eindrucksvollen Geschichte bildet das restaurierte Haus die außergewöhnliche Kulisse für wunderschöne Blumenausstellungen.

 
Bildtext: Landschaftsarchitektin DI Julia Schachinger, Schriftkünstlerin Andrea Felber und Gartenschau GF Mag. Karin Imlinger-Bauer diskutieren Gestaltungsmöglichkeiten im Feigenhaus.

Galerie

Jetzt mitmachen und Samen abholen

Wer hat den größten und schwersten Kürbis? Auf der OÖ Landesgartenschau wird am Sonntag 1. Oktober um 14 Uhr im Schloss Kremsegg der/die OÖ Kürbismeister/in ermittelt. Wer bei der Meisterschaft, die nach dem GPC-Zertifikat ausgetragen wird, mitmachen will und sich unter 07583 51515 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmeldet, erhält Anfang April im Büro der Gartenschau oder auch per Post fünf gratis Samen der Sorte Atlantik Gigant. Diese Kürbissorte kommt aus Nordamerika und wie sie wächst und gedeiht, ist in der Stiftsgärtnerei zu sehen. Hier gibt es ein eigenes Kürbisbeet, wo unter der Obhut des Kürbis Spezialisten Karl Forster die Riesenexemplare wachsen.

KOSTENLOSER SHUTTLEBUS FÜR BESUCHER
Ob mit der Bahn, mit dem PKW oder mit dem Bus: Die Anreise zur Gartenschau ist einfach und bequem.

Günstig und sorglos reist man mit dem ÖBB Kombi-Ticket an: Am Bahnhof gibt es eine Shuttlebus Haltestelle, wo es täglich ab 10 Uhr im Halbstundentakt zum Stift, zum Markt oder zum Schloss weitergeht. Nur 7 Minuten vom Autobahn Knotenpunkt Sattledt entfernt, ist Kremsmünster einfach und rasch erreichbar. PKWs parken am Stiftsparkplatz und am Parkplatz Schloss Kremsegg.

Einladung zum Mitmachen auf der Freien Bühne – für alle Kochbegeisterten und kreativen Gartenfreunde  offene gartenschau küche button

Was der „Speakers´ Corner“ im Hyde Park in London ist, ist die Gartenschau-Küche auf der OÖ Landesgartenschau in Kremsmünster: Gleich neben der Stiftsgärtnerei wird derzeit das Glashaus errichtet. In diesem Glashaus, das auch nach der Gartenschau Bestand haben wird, ist neben dem Angebot der Stiftsgärtnerei auch die Gartenschau-Küche situiert. Diese Küche wird eine Offene Bühne sein – ein Ort der Kreativität und ein Platz zum Präsentieren!  

Galerie

Nützen Sie den Frühzahlerbonus!

Letzte Chance, letzte Gelegenheit für eine vergünstigte Dauerkarte:

Noch bis Ende Jänner zahlen Sie nur 57,- statt 75,- Euro! Bedenkt man, dass Sie bereits beim fünften Besuch gratis durchs Gelände spazieren und von Frühling bis Sommer eine Vielzahl an Highlights erleben, so sprechen viele Gründe für eine Dauerkarte. 177 Tage unendlicher Gartengenuss mit über 1000 Veranstaltungen unter freiem Himmel, lustigem Familien- und Kinderprogramm, neuen Spielplätzen und großartigen gärtnerischen Highlights…

Fantastischer könnte das neue Jahr nicht starten!
Gleich bestellen unter: https://www.kremsmuenster2017.at/shop.html

Galerie

Mit dem Gartenschauwein und der „Langen Tafel“ sorgt die OÖ Landesgartenschau für ein besonderes Genusserlebnis am Ball der Oberösterreicher in Wien.

Starker Auftritt des Bezirkes Kirchdorf beim Ball der Oberösterreicher in Wien am 21. Jänner 2017 im Austria Center Wien. Auch die Gartenschau ist mit dabei und lädt ein, Platz zu nehmen. 

gartenschau weinGartenschauwein der Stiftskellerei
Für eine kulinarische Besonderheit am Ball sorgt der Gartenschauwein der Stiftskellerei Kremsmünster. Auch Kellermeister Pater Siegfried Eder ist vor Ort und macht mit seinen Weinen den Ball zum ganzheitlichen Genusserlebnis. 

… und der Frühzahlerbonus geht zu Ende

Der Countdown läuft! Die Tage sind gezählt und die Chance auf eine vergünstigte Dauerkarte besteht nur noch 14 Tage. Bis Ende Jänner 2017 kostet eine Dauerkarte mit Frühzahlerbonus nur 57 Euro, ab 1. Februar dann regulär 75 Euro.

Nützen Sie den Frühzahlerbonus! Noch bis Ende Jänner gibt es die Dauerkarte für einen Erwachsenen oder OÖ Familienkarten Besitzer um nur 57 Euro. Bei diesem Preis spazieren Sie ab dem fünften Besuch gratis durchs Gelände. Die Vorteile einer Dauerkarte sind vielfältig: Über 1000 Veranstaltungen stehen zur Auswahl, die neuen Spielplätze und das Kinderprogramm sind voller Überraschungen und das Gelände verzaubert je nach Saison und Tageszeit mit seiner einzigartigen Blütenpracht.

Frisch vom Beet in den Kochtopf

Was für eine Vielfalt! Er wird wohl der größte Gemüsegarten Oberösterreichs und überrascht mit über 250 Gemüsesorten seine Besucher:

Aufbauend auf die jahrhundertealte Gartenkultur des Stiftes Kremsmünster präsentiert die OÖ Landesgartenschau gemeinsam mit der Stiftsgärtnerei eine Gemüsevielfalt, die beeindruckender nicht sein könnte! Wer weiß, wie Erdbeerspinat aussieht? Und wer weiß, wie Ochsenherzkarotten schmecken? Antworten auf diese Fragen gibt es im 6000 m2 großen Gemüsegarten der Stiftsgärtnerei Kremsmünster.

Seite 1 von 3

Erleben Sie den Dreiklang der Gärten.

OÖ. Landesgartenschau Kremsmünster
21. April - 15. Oktober 2017

Das historische Stift, der belebte Marktplatz und das musikalische Schloss garantieren ein unverwechselbares Gartenschau-Flair an 177 Tagen

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden und informiert sein! Mit unserem Newsletter ist die Gartenschau immer in Ihrer Nähe!

vom 21.4.-15.10.2017

Keine Fahrräder auf dem Gelände  Keine Hunde am Gelände